SVP Kanton Bern

Medienmitteilung

SVP #bernstark – stark in BE und für eine starke Marke #BE

01.11.2017

Die SVP Kanton Bern hat den Medien heute die Kampagne und den Slogan „#bernstark“ für die Grossratswahlen 2018 vorgestellt. Wer SVP wählt, wählt eine starke Kraft für einen starken Kanton: Freiraum und Wettbewerb für findige Köpfe, Spitzenleistungen in Bildung und Forschung, aber auch mehr Geld im Portemonnaie der Bürgerinnen und Bürger und ein sicheres Zuhause statt Asylskandale und Reithallenkrawalle.

Die SVP Kanton Bern feiert in Kürze ihr 100jähriges Bestehen und ist die stärkste Partei im Kanton. Die lange Erfolgsgeschichte der Partei und die Stärke gilt es nun, bei den kommenden Wahlen unter Beweis zu stellen. Das Wahlkomitee unter der Leitung des Parteipräsidenten Werner Salzmann hat sich ein hohes Ziel gesetzt: 50 Sitze sichern und an Wähleranteil zulegen, und natürlich die noch junge bürgerliche Mehrheit im Regierungsrat erhalten.

Die Chancen in den Wahlkreisen sind intakt, um dieses Ziel zu erreichen, davon ist die Präsidentin der SVP Frauen Kanton Bern, Petra Wyss, überzeugt. Die Listen treten mit qualifizierten und engagierten 55 Kandidatinnen und 189 Kandidaten an. Der Wettbewerb wird durch Vakanzen belebt.

Die Strategie baut stark auf das politische Engagement und die Online-Aktivitäten der Kandidierenden und der Partei. Klare politische Ziele einerseits und eine dezentrale Organisation andererseits, basierend auf dem Engagement und der Verankerung in der Basis, sowie ein kompetentes, engagiertes und das ganze Kantonsgebiet, alle Alters- und Berufsgruppen abdeckendes Kandidatenfeld, sind das Erfolgsrezept.

Die neue Wahlplattform bringt das Parteiprogramm konzentriert auf den Punkt:

eine starke Marke #BE durch

  • Freiraum für neue Ideen und findige Köpfe
  • eine unkomplizierte Zusammenarbeit von Gemeinde, Region, Kanton und Bund
  • Jedem seine Wahl und seine Verantwortung – von der Familienplanung bis zur Mobilität

Schutz vor Terrorgefahren durch

  • einen gezielteren Einsatz der knappen Gelder für ein gut gerüstetes und starkes Polizeicorps
  • die konsequente Ausweisung von ausländischen Straftätern
  • die Nutzung vorhandener Daten zur Überwachung und Prävention

mehr Geld im Portemonnaie durch

  • tiefere Belastung der Bürgerinnen und Bürger
  • eine bürgerfreundliche und effiziente Verwaltungsarbeit
  • Verzicht auf Experimente mit Steuergeldern

bernische Höchstleistungen durch

  • Noten und Wettbewerb von der Volksschule über die Lehrbetriebe bis zur Universität
  • die Behebung des Fachkräftemangels durch die weitere Stärkung des bernischen Berufsbildungsstandortes
  • einen Spitzenmedizinplatz Bern dank Innovation und funktionierender Qualitätskontrolle

Nebst der wilden Plakatierung als traditionelle Stärke der SVP, der neuen Wahlplattform und der aufgefrischten Parteizeitung sowie den Online-Aktivitäten setzt die Wahlleitung insbesondere auf thematische und gesellige SVP-bi-de-Lüt-Aktivitäten.

 

 

Mitglied werden